Remotearbeit aus Sicht des Arbeitnehmers

Abschalten können

Und das im doppelten Sinne. Aus Sicht des Arbeitnehmers ist es natürlich wichtig bei flexiblen Arbeitszeitmodellen auch abschalten zu können. Dazu muß ich als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin ein gewisses Selbstbewußtsein entwickeln. Dieses Selbstbewußtsein sollte in die Kommunikation münden, dass es keinen Anspruch auf eine ständige Verfügbarkeit gibt.

Daher sollte man um Abschalten zu können auch Abschalten können. Was also bedeutet auch wirklich nicht mehr da zu sein, sobald die Arbeistzeit beendet ist. Hierzu der Tip hier im Blog über den Anwesenheitsstatus.

Verantwortung übernehmen

Als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer muss ich natürlich insofern mehr Verantwortung übernehmen, als das ich eigenverantwortlich meinen Tag strukturieren muss. Und natürlich auch mir der Verantwortung gegenüber dem Arbeitgeber bewußt sein muss.

Das heißt also klare Ziele setzen. Präsenz zeigen in Meetings und Besprechungen in MS Teams. Und zum Beispiel den Arbeitsrythmus planen und definieren. Hier könnte uns die To-Do App von Microsoft und Planner zur Seite springen.

Das ist natürlich nicht für jede oder jeden etwas. Daher sollte man – wenn man feststellt das man für diese Art von Arbeit nicht geeignet ist, das auch mit dem Arbeitgeber besprechen und andere Wege finden.

Sozialkompetenz

Gerade bei der Remotearbeit aus dem HomeOffice heraus sind Kolleginnen und Kollegen noch wichtiger als vorher. Denn der übliche Informationsaustausch bei einer Tasse Kaffee auf dem Gang fällt weg.

Daher ist Networking noch wichtiger. Auch für das eigene Wohlbefinden. Denn auch mal etwas unter vier Augen zu besprechen und die letzten Vorfälle in der Familie zu besprechen ist ganz wichtig.
Hierzu gibt es in MS Teams natürlich die Chatmöglichkeit um genau solche Gespräche führen zu können.

Der Chat ist ganz privat und erlaubt natürlich auch Video und Sprachanrufe – für die ganz persönliche Kommunikation.

Über das persönliche hinaus ist natürlich auch der Austausch von Informaitonen wichtig. Auch diese kurzen Gespräche – die einen über die Vorgänge in der Firma auf dem laufenden halten – fallen im HomeOffice weg.

Doch hier können Sie auf ein Tool zurückgreifen das Wissen sehr gut aufbewahrt und wieder auffindbar macht. OneNote. Dieses läßt sich natürlich auch in MS Teams integrieren. So haben sie die Infos immer schnell zur Hand.

Sie haben Bedarf an Unterstützung oder an Schulungen? Dann rufen Sie uns an oder senden uns eine unverbindliche Anfrage.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr Competence-Team der mso365.cloud OG

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Hier finden Sie uns

Adresse:
mso365.cloud OG
Lagerstraße 1-5
A-2103 Langenzersdorf

fon | +43 (720) 301584-10

mail | competence@mso365.cloud
Wir rufen Sie gerne zurück

Bitte senden Sie uns eine Email über dieses Onlineformular und wir rufen Sie innerhalb von 24 Stunden zurück.

Rückruf anfordern

Beitragskategorien
Anfahrt